Skip to main content

Alle News

So kühlen Sie Ihr Auto am effizientesten

Created by Autowerkstatt Kietz, 15754 Heidesee |

Klimaanlage oder Klimaautomatik? Mit einigen Tricks ist das Auto schneller kühl.

Klettert die Quecksilbersäule, mutiert manch Auto rasch zur Sauna. Abhilfe schaffen Klimaanlage oder Klimaautomatik und vor allem deren effizienter Einsatz.

Klimaanlage versus Klimaautomatik

Wer das Auto zügig herunterkühlen möchte, für den empfiehlt der ADAC vor Fahrtbeginn Türen und Schiebedach zu öffnen. Anschließend sollte beides geschlossen bleiben und die Temperatur über das Cockpit geregelt werden. Dabei bringe es keinen Zusatznutzen, wenn man bei der Klimaautomatik zum Beispiel bei einer gewünschten Temperatur von 22 Grad zuvor 18 Grad einstellt. Anders bei der Klimaautomatik, die gegebenenfalls noch die Zusatzoption „Klima-Max“ bereithält, zu erkennen an einem Schneeflockensymbol. Dieses weist die Kühlautomatik an, alle Instrumente auszuschöpfen, bisweilen unter Hinzuschaltung weiterer Lüfterstufen.

Anders bei klassischen Klimaanlagen. Sie sollten auf „Kalt“ und das Gebläse auf Maximalstufe gestellt werden, wobei sich das Auto schneller kühlen lässt, indem man zumindest kurzzeitig auf „Umluftbetrieb“ stellt. Laut ADAC sollte der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur sechs Grad Celsius nicht übersteigen.

Schon einige Kilometer vor Erreichen des Zieles empfiehlt es sich, bei weiter eingeschaltetem Gebläse die Kühlung auszuschalten. So kann Restfeuchte aus dem Lüftungssystem entweichen, was Bakterien- oder Pilzbefall vorbeugen hilft.