Skip to main content

Alle News

Defekte Airbags - BMW ruft 86.500 Autos zurück

Created by Autowerkstatt Kietz, 15754 Heidesee | |   News

BMW ruft wegen defekter Airbags in Deutschland 86.500 Autos in die Werkstätten zurück.

BMW ruft wegen defekter Airbags des japanischen Herstellers Takata in Deutschland 86.500 Autos in die Werkstätten zurück. Es ist ein kein gänzlich neuer Rückruf. Vielmehr handelt es sich um eine Erweiterung des bereits 2016 gestarteten Rückrufs.

Betroffen sind 78.700 5er-BMW der Baujahre 2002 bis 2004 (Modell E39) und 7.800 3er-BMW der Baujahre 2002 bis 2006 (Modell E46). Bislang seien die Besitzer noch nicht angeschrieben worden.

Airbags von Takata bereiten Autobauern seit Jahren Probleme. Zahlreiche Verletzungen werden mit zu stark auslösenden Luftkissen, bei denen Teile der Metallverkleidung durch das Fahrzeug geschleudert werden, in Verbindung gebracht. In den USA hat Takata bereits wegen Herstellerfehlern ein Schuldgeständnis abgegeben und eine Milliardenstrafe akzeptiert.