Skip to main content

Alle News

Autoverkäufe ziehen stark an

Created by Autowerkstatt 15754 Heidesee / OT Gräbendorf | |   News

Autokäufer werden zuversichtlicher. Im Juli ging es mit 325.000 Neuzulassungen weiter bergauf.

Autokäufer sind wieder zuversichtlicher. Wurden im Corona-Monat Mai 2020 noch 168.000 neue Autos zugelassen, waren es im Juni schon gut 220.000 und im Juli ging es nochmals bergauf: 325.000 neue Pkw-Zulassungen registrierte das Kraftfahrt-Bundesamt. Dies ist, verglichen mit Juli 2019, aber noch ein kleines Minus von gut fünf Prozent. Die Nachfrage nach Autos mit alternativen Antrieben stieg kräftig. Dank Fördermaßnahmen für Elektro-Auto & Co. sanken die Marktanteile von Benzinern und Dieseln um 28 bzw. 19 Prozent. Spiegelbildlich stieg der Marktanteil der Hybridmodelle um mehr als das Doppelte auf inzwischen knapp 17 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahr betrug er noch nicht einmal sieben Prozent.

Wohnmobile, Kleinwagen und SUV vorne

Betrachtet man die einzelnen Segmente, fällt vor allem der starke Zuwachs bei Wohnmobilen auf (+94%), gefolgt von Kleinwagen (+9,5%) und SUV (+3,1%). Verlierer waren Mini-Vans (-49,5%), Großraum-Vans (-39,8 %) und Minis (-30,1 %). Die Neuzulassungsstatistik weist zudem einen Rückgang des durchschnittlichen CO2-Ausstoßes um 8,7 Prozent auf 144,5 Gramm pro Kilometer aus.

Gebrauchtwagen-Markt mit Erholung

Deutlich erholt zeigt sich auch der Markt für gebrauchte Kfz. Im Juli wurden knapp 748.000 Verträge über den Kauf eines Gebraucht-Autos unterzeichnet – ein Plus von 13 Prozent zum Vorjahresmonat und ein Zuwachs von 17 Prozent zum Vormonat desselben Jahres.