Skip to main content

Neues rund ums Auto

Berlin ist seit 1. Januar Umweltzone

Created by Torsten Kietz |

Mit Wirkung zum 1. Januar 2008 wurde neben Köln und Hannover auch in Berlin eine so genannte Umweltzone eingerichtet. Damit sind alte Autos ohne geregelten Katalysator oder ohne Dieselfilter kraft Gesetz aus der Stadt verbannt worden. Wer die dennoch befährt, riskiert nach einer Schonfrist von vier Wochen ab dem 1. Februar ein Bußgeld von 40 Euro.

 

Halter von Kfz neueren Baujahres müssen die Umweltverträglichkeit ihres Gefährts künftig durch Anbringen einer Umweltplakette, auch Feinstaubplakette genannt, nachweisen. In Berlin sind den Angaben zufolge bereits für mehr als 80 Prozent beziehungsweise 994.000 der insgesamt 1,2 Millionen zugelassenen Fahrzeuge Plaketten ausgegeben worden.

 

Ziel der Umweltplaketten-Verordnung ist es, die Emission von Feinstaub in Großstädten zu reduzieren. Der EU-Grenzwert liegt bei 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Er darf nur an maximal 35 Tagen im Jahr überschritten werden.

 

Neben den drei Vorreiterstädten planen auch zahlreiche Kommunen die Einrichtung von Umweltzonen. Bis zum 1. März 2008 sollen in Baden-Württemberg acht Städte folgen, darunter Tübingen, Mannheim und Stuttgart. Frankfurt/Main wird voraussichtlich im Sommer 2008 nachziehen, ebenso die Ruhrgebietsstädte. Auch Leipzig, Magdeburg, Gera und Halbe erwägen dem Vernehmen nach die Einrichtung von Umweltzonen.